Teilnahmebedingungen für das Programm Schatzsuche in Sachsen:

 

Das Programm wurde durch die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAG) konzipiert. In Sachsen wird die Schatzsuche durch die Techniker Krankenkasse gefördert und durch die SLfG koordiniert. Die Zusammenarbeit der HAG und der SLfG wird durch einen Lizenzvertrag geregelt, der für die SLfG und die Partnereinrichtung bindend ist.

Teilnahmebedingungen für das Programm Schatzsuche und die „Schatzsuche-Weiterbildungen“:

(1)  Zu den Voraussetzungen für die Teilnahme zählen folgende Sachverhalte:

  • Die Partnereinrichtung ist eine Kindertagesstätte oder  Kindertagespflegestätte in Sachsen.
  • Es wird eine Kooperationsvereinbarung zwischen der SLfG und der Partnereinrichtung   abgeschlossen.
  • Zwei  Erzieher*innen der Partnereinrichtung werden qualifiziert, das Programm Schatzsuche mit Eltern umzusetzen.
  • Der Träger der Partnereinrichtung ist über die Durchführung informiert. 
  • Verpflichtende Teilnahme der zwei Erzieher*innen an der sechstägigen Weiterbildung
  • Durchführung einer Inhouse-Schulung

(2)  Die Partnereinrichtung erhält für die Umsetzung des Programms Schatzsuche ein Medienpaket. Dieses wird der Partnereinrichtung im Rahmen der Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Partnereinrichtung kann das Medienpaket für ihre Arbeit nutzen. Das Medienpaket ist geschützt und darf ohne die Genehmigung der HAG nicht weiterverbreitet werden. Die Urheberrechte liegen bei der HAG.

(3)  Die Fortbildungen werden von der SLfG koordiniert und durchgeführt. Die Termine werden mit der Partnereinrichtung abgestimmt. Am Ende der sechstägigen Weiterbildung erhalten die ausgebildeten Erzieher/innen ein Zertifikat.

(4)  Nach Durchführung der Inhouse-Schulung erhält die Partnereinrichtung ein Zertifikat und das Siegel „Schatzsuche-Kita“.

 

Teilnahmegebühr

Die Partnereinrichtung verpflichtet sich für die Teilnahme am Elternprogramm Schatzsuche eine Gebühr i.H. v. 200,00 EUR pro Person nach Rechnungslegung zu entrichten.

 

Öffentlichkeitsarbeit und Datenschutz

Zum 25. Mai 2018 trat die neue Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. aktualisierte aus diesem Grund die Datenschutzerklärung, die Sie unter dem folgenden Link einsehen können: https://www.slfg.de/datenschutzhinweise/ 

(1)  Ihre Bestandsdaten und freiwilligen Angaben verwenden wir zur Erbringung unserer Leistungen und für Ihre zukünftige Betreuung mit Informationen rund um das Angebot.

(2)  Die SLfG stellt sicher, dass die Bestimmungen der EU-DSGVO eingehalten werden.

Wir informieren Sie nach Art. 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) gern und ausführlich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend nur noch „Daten“ genannt).

Zwecke der Verarbeitung
Wir verarbeiten Ihre Daten nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a) der EU-DSGVO auf Basis Ihrer Einwilligung durch die verbindliche Anmeldung zur Schatzsuche:
Erstellung der Teilnehmerliste (Name, Vorname, Titel, Name der Institution)
Rechnungserstellung (Name, Vorname, Institution)
Erstellung von Teilnahmebescheinigungen/Zertifikat (Name, Vorname, Institution)


Dauer der Verarbeitung
Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie es zur Planung und abschließenden Durchführung der Schatzsuche oder aufgrund geltender Rechtsvorschriften wie z. B. der Aufbewahrungspflicht von Rechnungsunterlagen erforderlich ist. Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen, soweit nicht rechtliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.


Ihre Rechte als betroffene Person
Nach der EU-DSGVO haben Sie das Recht auf:

  • Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten
  • Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten
  • Einschränkung der Verarbeitung (nur noch Speicherung möglich)
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung
  • Datenübertragbarkeit
  • Widerruf Ihrer gegebenen Einwilligung mit Wirkung auf die Zukunft
  • Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist: Der Sächsische Datenschutzbeauftragte, Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067 Dresden.

Sie erklären sich durch Ihre verbindliche Anmeldung damit einverstanden, dass die angegebenen Daten (Vor-, Nachname, Titel und Institution) auf der Teilnehmerliste der Schatzsuche im Rahmen der Fortbildung veröffentlicht werden und  im Zusammenhang mit der Umsetzung des Programms  an die Bundeskoordination des Programms Schatzsuche (Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V.) zur Freischaltung des persönlichen Accounts für die Schatzsuche-Homepage und an den Förderer des Programms (Techniker Krankenkasse) als Nachweis für die Projektabrechnung weitergeleitet werden.

Angaben zur Person der an der Kooperation teilnehmenden pädagogischen Fachkräfte unterliegen ansonsten der Schweigepflicht. 

(3)  Die SLfG betreibt eine aktive Öffentlichkeitarbeit mit den Kooperationseinrichtungen und dem Programmförderer (Techniker Krankenkasse). Personenbezogene Daten werden im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nicht veröffentlicht.

IHR KONTAKT:

Annekathrin Weber

weber@remove-this.slfg.de

Tel.: 0351 501 936-43

 

Kerstin Schnepel

schnepel@remove-this.slfg.de

Tel.: 0351 501 936-42

 

Bildnachweis:
Frollein S. / www.photocase.de

Frollein S. / www.photocase.de