Schatzsuche in Mecklenburg-Vorpommern:

In Mecklenburg-Vorpommern koordiniert die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern e. V. (LVG) in Kooperation mit der AOK Nordost die Umsetzung der Schatzsuche.

Ahoi!

Zweites Austauschtreffen der Schatzsuche-Referent*innen in Mecklenburg-Vorpommern

„Wir sitzen alle in einem Boot!“ Dies war eine von vielen wunderbaren Eltern-Aussagen, die die Schatzsuche-Referent*innen auf dem zweiten Austauschtreffen am 30. Januar 2020 in der Hansestadt Rostock zusammengetragen haben. Mit an Bord waren 25 Schatzsuche-Referent*innen, die viele tolle Ideen und Erfahrungen im Gepäck hatten.

Mit Berichten aus den einzelnen Schatzsuche-Kitas, zahlreichen Ideen und anregenden Gesprächen verging die Zeit wie im Flug. Der Tag startete mit großer Wiedersehensfreude. Es war wie ein kleines Klassentreffen.

Neben dem Austausch, der im Fokus stand, gab es einen kleinen Input zum Thema „Partizipation in der Kita“. Adela H. Mahling (Konsenslotsen, Berlin) stellte ihre Entscheidungsmethode für Kinder, den sogenannten "Igeltraum – Neue Wege der Mitbestimmung von Kindern" vor. Hier konnten sich die Erzieher*innen praktisch ausprobieren. Mit Fragen wie „Wo/Wie findet Partizipation in Ihren Kitas statt?“; „Welche (Rahmen-) Bedingungen sind nötig, damit junge Menschen Demokratie lernen?“ regte Frau Mahling die Teilnehmer*innen zum Nachdenken an. Partizipation trägt maßgeblich zur Förderung der Resilienz bei. Kinder, die in Entscheidungsprozesse einbezogen werden, erfahren Wertschätzung und gewinnen an Selbstvertrauen. Sobald Kinder eigenständig Dinge entscheiden können, erleben sie ihre Selbstwirksamkeit und diese ist, wie im Eltern-Programm auch vermittelt wird, ein wichtiger Faktor für die eigene Resilienz. Am Ende des Tages gingen alle Schatzsuche-Referent*innen mit einem Lächeln und einer Tasche voll neuer Motivation nach Hause.

Wir sagen DANKE für diesen wertvollen Tag und freuen uns schon auf das nächste Austauschtreffen!

 

Bildnachweis: HAG e.V.